Alles begann mit dem Antrittsbesuch von Ida Garaycochea bei der Familie ihres peruanischen Mannes in Lima.

Unter den zahlreichen Familienmitgliedern kam Ida Garaycochea auch mit Virginia, einer Cousine ihres Mannes, ins Gespräch. Diese erzählte von ihrem Berufsalltag als Ärztin im einzigen staatlichen Kinderkrankenhaus Perus, dem Hospital del Niño. Die geschilderten Verhältnisse veranlassten Ida Garaycochea, sich selbst ein Bild zu machen.

Haupteingang in der Avenida Brasil 600 in Limas Stadtteil Breña

Nach ihrem Besuch im Hospital del Niño stand für sie fest: Hier musste und wollte sie helfen!

Eine Geschichte „guter Menschen“.

Als Pädagogin an einem hessischen Gymnasium gelang es ihr, Schüler aller Jahrgangsstufen für die von ihr ins Leben gerufene Arbeitsgemeinschaft Los Amigos – Hilfe für kranke Kinder in Peru zu begeistern. Kinder und Jugendliche wollten „Freunde“ – „Amigos“ von Gleichaltrigen werden und aktiv daran mitwirken, deren Lebensverhältnisse im fernen Peru zu verbessern.

In der Gruppe wurde gebastelt, schulische Verkaufsaktionen wurden geplant und durchgeführt und 2006 sogar ein Sponsorenlauf organisiert. Hier war die gesamte Schulgemeinde für die kleinen Patienten in Bewegung – sogar der peruanische Generalkonsul konnte zum Mitlaufen gewonnen werden!

Gewinnen Sie selbst einen Einblick in unsere vielfältigen Aktivitäten!

Inzwischen gehören dem Verein bereits vier Schülergenerationen an:

Aktuelle Amigos-Generation 2017
beim Weihnachtskonzert des
Lessing-Gymnasiums Lampertheim
am 21.12.2017
Generation 2012
Generation 2008
Generation 2005